Beitragsseiten

Werkzeuge für das Lärmmanagement auf Schießplätzen nach den Lärmmanagementregelungen (LMR)

Ein tägliches Lärmmanagement nach den Lärmmanagementregelungen des BMVg (LMR) auf einem Schießplatz ist nur möglich, wenn dem Betreiber Werkzeuge (Programme) zur Verfügung gestellt werden, die das Lärmmanagement in die Betriebsführung des Schießplatzes integrieren. Diese Werkzeuge müssen den Planungsvorgang auf einem Schießplatz praxisgerecht abbilden und dem Planer schnell und sachgerecht Informationen über die Auswirkung der aktuellen Planung auf die Lärmbelastung bereitstellen.

Das Programmmodul „Manager“ der WinLarm Suite nutzt die gesamten in den Datenbanken der Suite vorgehaltenen Informationen über die möglichen Emissionssituationen auf dem Platz, über die Übungsszenarien, über die Schusskonfigurationen und ihre akustischen Parameter, über die Topographie und die Lage der Wohnplätze in der Nachbarschaft, um zeitnah die Lärmkriterien zu berechnen und ihre Konsequenzen auf den Schießbetrieb graphisch darzustellen.

Der Manager erlaubt zudem, die Lärmsituation im Detail zu analysieren, um dem Planer die Möglichkeit zu geben, durch betriebliche Maßnahmen die Einhaltung der LMR sicherzustellen und gegebenenfalls durch bauliche Maßnahmen die Lärmbelastung nachhaltig zu reduzieren. Durch einen zentralen Datenzugriff ist es der Aufsichtbehörde möglich, den Managementprozess zu beeinflussen und zu überwachen.

Der Beitrag präsentiert die Umsetzung der wesentlichen Anforderungen in das Modul Manager und erläutert den Einsatz während der Planung und Durchführung der Schießvorhaben auf einem Schießplatz.