Beitragsseiten

 

Ausblick

In Vorbereitung des Wirkbetriebes lief in den vorangegangenen zwei Jahren das Lärmmanagement durchgängig auf allen Truppenübungsplätzen im Probebetrieb. In diesem Zeitraum wurden bereits bauliche und organisatorische Maßnahmen ergriffen, um einerseits die Lärmbelastung im Hinblick auf den Wirkbetrieb zu reduzieren und andererseits dennoch den unabdingbaren Schieß- und Übungsbetrieb sicherzustellen. Es war jedoch absehbar, dass es in diesem Zeitraum kaum gelingen konnte, alle kritischen Immissionssituationen zu vermeiden, ohne den Schießbetrieb unverhältnismäßig zu beschränken. Für diese kritischen Immissionssituationen, die sich im Wesentlichen auf den Platzrand einiger Truppenübungsplätze beschränken, sieht das Lärmmanagement vor, einen Lärmminderungsplan aufzustellen, der zeitlich befristet und örtlich begrenzt unvermeidbare Überschreitungen zulässt. Es ist Absicht, langfristig alle Plätze ohne Ausnahme regelkonform nach LMR zu betreiben.